Domainator Blog

Domainator Blog
privater werbefreier Weblog

Urlaub in der Türkei

Oktober 18th, 2013

So langsam läuft die Planung für den Urlaub 2014. In den Firmen gehen die Urlaubspläne herum, und man keinen Wuschtermin eintragen. Buchen geht jetzt noch nicht, weil der Urlaubsplan ja erst bestätigt werden muß.

Türkische Riviera

Meiner Frau schwebt für nächstes Jahr Urlaub in der Türkei vor. Ehrlich gesagt – ich war noch nie scharf auf Türkei Urlaub. Und wenn das noch so günstig sein soll. Über die Preise hab ich mich auf meiner eigenen Webseite schlau gemacht. Die billigen Angebote kommen sowieso überhaupt nicht in Frage. Irgendwoher muß dieser niedrige Preis ja kommen. Unter 500€ pro Person mit Flug und Transfer – da ist doch ein Haken dabei, oder? Ich will ein Hotel mit mindestens 4 Sternen und all inclusive. Das darf dann ruhig 1000€ pro Person kosten. Da ist man sicher einigermaßen auf der sicheren Seite. Natürlich lesen wir vor der Buchung einer Reise auch erst Hotelbewertungen – macht ja auch Sinn. Da ich auf der eigenen Webseite auch den Urlaub buchen werde, gibt es ausserdem ja in Form meiner Provision auch noch Geld zurück. Wenn man den richtigen Veranstalter wählt können das bis zu 7,5% vom Reisepreis sein

Als Region stellt sich meine Frau die Türkische Riviera vor. Gott sei Dank verreisen wir nicht in der Hochsaison im Sommer. Da geht man da unten ja kaputt bei der Hitze. Ich habe gelesen, das es da über 40° werden können. Im Oktober ist das auf jeden Fall erträglicher.

Gran Canaria Urlaub 2013

September 10th, 2013

Papageien im Palmitos Park von Gran Canaria

Im Januar waren wir auf Gran Canaria im Urlaub. Badeurlaub sollte es nicht werden. Wir hatten ziemlich kühles Wetter erwischt, und häufig war der Himmel von Wolken verhangen. Da auf den Kanarischen Inseln aber Mietwagen recht günstig zu mieten sind, wenigstens eines was auf den Kanaren günstig ist, beschlossen wir die Insel ausgiebig zu erkunden.

Das fahren in den von Schluchten Richtung Küsten durchzogene Bergen von Gran Canaria erwies sich trotz der zahlreichen Kurven als wenig anstrengend und auch weniger ermüdend als zuerst gedacht. Die Landschaft ist zwar recht schroff und zumindest im Süden von der Vegetation her auch sehr karg. Dafür entschädigt aber der durchaus grüne Norden von Gran Canaria mit blühenden Landschaften. Einzig die Fahrt an der Westküste von Puerto de las Nieves zurück zu unserem Hotel in Playa de Taurito war eine Tortour. Links rum, rechts rum – so ging es über die ganze Fahrt. Da waren nach der Fahrt wir sogar froh wieder “daheim” zu sein.

Ein paar schöne Parks waren da auch noch zu besuchen, obwohl die hohen Eintrittspreise wenig einladend auf uns wirkten. Der Palmitos Park in den Bergen nördlich von Maspalomas war der teuerste von allem. Aber wir wollten die Delfinshow sehen. Das neue Delfinarium ist ja nicht ganz unumstritten wegen der Haltung von Delfinen in Gefangenschaft. Die Show war nicht schlecht, allerdings werden die Tiere auch ganz schön vermarktet: Fotos mit Urlaubern und so, aber unangenehmer könnte ich mir einen Besuch der Delfinshow im Hochsommer vorstellen, wenn keine Wolken am Himmel sind. Das es im Delfinarium keinen Sonnenschutz über den Sitzplätzen gibt prasselt dann die Sonne erbrmungslos auf die Besucher herunter. Es gab zwar noch andere Shows – uns war aber ein gemächlicher Spaziergang zum fotografieren durch den sehr schön angelegten Park lieber.

In Sioux City waren wir natürlich auch – wenn man mit Kindern auf Gran Canaria ist sollte man Sioux City auch auf dem Ausflugsplan haben. Eintrittspreis – schwamm drüber, es ist Urlaub. Mit dem Mundo Aborigen, einer Art Lehrpark, in dem man etwas über das Leben der Altkanarier erfahren kann, fühlt man sich nach einem Besuch mit 10€ pro Nase Eintrittspreis aber eher abgezockt.

Wir haben auf unseren Ausflügen auch auswärts gegessen. Das war nicht immer so toll – billig vom Preis her dagegen nie. Grob kann man sagen, es schmeckt proportional besser je größer der Abstand zu Touristenhochburgen wird. In unserem Hotel war da Essen allerdings ziemlich gut. Mehr über Gran Canaria kann man auf unserer Webseite über die Kanarische Insel lesen.

Halberstädter Rinder-Sauerbraten

September 6th, 2013

Halberstädter Rinder-Sauerbraten

Wenn es schnell gehen muß greife ich auch schon mal auf Dosen-Fertiggerichte zu, und im Fall des Halberstädter Rinder-Sauerbraten greift man halt auch mal ins Klo. 2,99€ im Marktkauf, aber was bekommt man dafür – das Thema Sauerbraten ist komplett verfehlt. Die vollmundigen Anpreisungen auf der Dose wirken wie Hohn. Die Soße schmeckt mehlig pampig. Der Geschmack einer Sauerbraten-Soße mit ihrem feinwürzigem Spiel aus Säure und Süße ist genau so wenig vorhanden wie die Aromen von Piment, Wacholder und Lorbeerblatt. Salz fehlt ebenfalls. Einzig der Gargrad des Rindfleisches kann als gelungen bezeichnet werden. Fazit: nicht empfehlenswert

Was Bilder bewegen

September 5th, 2013

Bei jeder Suche nach Norwegische Waldkatzen werd ich an ihn erinnert (Bild in der Mitte), an meinen geliebten Kater Charly, der nicht mal sieben Jahre alt geworden ist. Wir mussten ihn einschläfern lassen. Seine Nieren waren kaputt. Der Verfall geht am Anfang schleichend. Wenn man den Gewichtsverlust bemerkt und er anfängt viel zu trinken ist es meist schon zu spät. Traurig – knapp 7 Kilo hat der auf die Waage gebracht, war zahm wie ein Schoßhund und immer die Ruhe selbst. Bilder aus den guten Tagen findet man auf dieser Webseite.

Bratkartoffen – aber richtig!

September 4th, 2013

Bratkartoffeln

Leckere Bratkartoffeln machen ist keine Kunst – und trotzdem kann es nicht jeder so wie ich es mag. Das spüre ich ab und an, wenn ich in Gaststätten welche bestelle. Ganz schlimm wird es, wenn weiterlesen »

Traumziel Kos

April 11th, 2012

Kennen Sie das – man kommt an einem Urlaubsziel, und fühlt sich sofort wohl. Bei unserem ersten Urlaub auf Kos hatten wir das Gefühl. Als Urlaubsort wählten wir Kardamena. Der Ort an sich ist nicht der Brüller, aber etwas ausserhalb gibt es gute Hotels. Die abgelegene Lage war uns egal, bekamen wir doch am Ankunftstag gleich unseren Mietwagen.

Die griechische Insel Kos (Webseite besuchen) ist nicht groß, man schafft es mit dem Auto an nur einem Tag sich einen groben Überblick über die Insel zu verschaffen. Das haben wir auch gemacht, und wussten gleich wo die schönsten Sträde sind – in Kardamena nämlich nicht.

Tolle helle Sandstrände, allerdings meist organisiert (heißt Liegen und Sonnenschirme kosten Gebühr) findet man auf Kos vor allem in Nordosten, nahe der Hauptstadt Kos Stadt. Mastichari, Marmaris und Tigaki heißen die bekannten Badeorte. Besonders Marmaris und Tigaki haben uns gefallen. Die Strände waren nicht übervoll und boten weiterlesen »

Schuluniform statt exklusive Kinderbekleidung

April 6th, 2012

Ja, wir sind für die Einführung von Schuluniformen in Deutschland. Schluß mit dem Wettrüsten mit Markenklamotten oder exklusiver Kindermode und Kinderbekleidung. Der Markenzwang, und die Fingrzeige auf die Kinder in unseren Schulen, die da nicht mitmachen gehört beendet. Kleider machen Leute – so heißt es, und da ist auch was dran. Aber mit Schuluniform wären unsere Kids gleicher. Wundern warum es immer exklusivere Klamotten und Spielzeug von Markenherstellern sein müssen braucht man sich jedoch nicht. Unsere Kinder verbringen zuviel Zeit vor der Glotze und bekommen über die Werbung eingebleut was gut für sie ist.

Verflixt und zugenäht

März 15th, 2012

Hals, so einen Hals hab ich mit manchen Hostern. Da geht man hin und will sein WP updaten, weil es bei meiner Seite www.marokko-tipps.eu (Webseite besuchen) noch auf einer alten 2.X Version läuft, und es klappt natürlich nicht, weil der Hoster nicht die neue MySQL Version auf dem Server hat. Nach einem gehackten Blog will man das natürlich vermeiden nochmal in so eine Lage zu kommen.

Der Support erkärt mir dann auf Anfrage nach einem Update an der MySQL Version – machen wir nicht! Hä!!! spricht er, ich würde ja nicht alleine auf dem Server liegen, und dann könnten ja bei anderen kunden eventuell gewisse Sachen nicht mehr funktionieren. Ist mir klar, aber die Kunden müßten vielleicht ihre Sachen auch mal aktuell halten.

Als Lösung bietet man mir einen eigenen Server an, klasse – brauch ich ja auch unbedingt bei einer so kleinen Webseite wie der. Aber der Domainator hat zurückgeschlagen. Jetzt ist die Marokko Webseite statisch. Da  läuft es auch viel einfacher mit dem Datenumzug beim folgenden KK-Antrag.

Fertiger Klossteig für Thüringer Klöße

Oktober 27th, 2011

Fertiger Klossteig für Thüringer Klöße gab es bislang nicht. Es gab zwar im Handel fertigen Kloßteig, aus dem man die halbrohen harten Kanonenkugel Klöße zaubern konnte, wie sie in nördlicheren Breiten, weiterlesen »

Webdesign in Sonneberg

September 4th, 2011

Nach der Analyse von einigen Webseiten, die hier in Sonneberg ansässige Webdesign Firmen fabriziert haben, dachte ich mir das kann ich auch, sogar besser. Deswegen werde in für das Umland und das Stadtgebiet künftig in Sonneberg Webdesign anbieten. Das ist eine garnicht so schlechte Geschäftsidee.