Domainator Blog

Domainator Blog
privater werbefreier Weblog

Suchmaschinenoptimierung – Off Page Optimierung

November 27th, 2006

Irgendwie steht man ja beim Linkaufbau immer vor dem Problem – wo bekomme ich vernünftige Backlinks her. Eine gute Möglichkeit bieten die so genannten Artikelverzeichnisse. Hier kann man mit etwas Fleiß vorausgesetzt ungehemmt Artikel veröffentlichen, und meistens mindestens zwei Backlinks dafür kassieren, die man auch noch selber in den zu liefernden Artikel einbauen kann.

Alles was man tun muß ist kreativ sein und den Richtlinien der Betreiber folgen. Besser als so mancher Eintrag in einem Webkatalog… eben erfolgreiche professionelle Suchmaschinenoptimierung

Arbeitsamt… die Zweite

November 23rd, 2006

Erster Termin beim Vermittler… Termin sehr pünktlich eingehalten und drangekommen. Erstaunlich wie wenige Leute trotz so hoher Arbeitslosigkeit da waren. Naja – Profil meiner Fähigkeiten ist aufgenommen. Mal sehen, wie das so weitergeht… ich werde hier im Blog drüber berichten. Viel Hoffnung habe ich bei der Agentur aber nicht, da dürfte sogar eine Jobbörse erfolgversprechender sein. Oder, obwohl ich in Sonneberg wohne, eine Liste der Adressen der Arbeitsämter Berlin.

Ältere Menschen zurück in den ersten Arbeitsmarkt…

November 22nd, 2006

Heute hatte ich Besuch. Der Mann war da, der immer kuckt wie spät das ist auf der Wasseruhr.

Die Wasseruhr

Also, ich sag mal, der nette Herr war schon ein bissel älter, und ich hatte schon erwogen ihm die Treppe zum Keller runter zu helfen (nein, nicht mit den Füßen – mehr stützend mit den Händen). Aber es kam dann noch besser – die 00271 m³ sind doch gut ablesbar oder? Er hat aber dazu eine Lupe gebraucht.

Aber trotzdem ist es schön, daß Unternehmen älteren Arbeitnehmern wieder eine Chance geben. Das macht mir Hoffnung – bin ja auch schon 45.

Arbeitsamt… die Erste

November 21st, 2006

Heute hatte ich meinen ersten Kontakt mit der Agentur für Arbeit. Mußte mich ja als arbeitssuchend melden – ab März kommenden Jahres ist es nämlich soweit.

Also auf zum Empfang – erster Eindruck… schon dort wird das dumme Vieh selektiert. Eine großzügig dimmensionierte Metallabsperrung verhindert das Anstellen in der falschen Reihe. Dann leicht ungläubiges Staunen – sie waren noch nie bei uns. Ich finde sie nicht im Computer. Nein ich war wirklich noch nie dort.

Nun erstmal Zettel ausfüllen und warten. Als letzte Tätigkeit habe ich Mitarbeiter Call Center angegeben. Man soll ja nicht lügen.

Nach einer kurzen Wartezeit rein zum ersten (Vor)arbeitsberater. Die gute Frau konnte mit Mitarbeiter Call Center nicht so viel anfangen. Das gibts bei uns nicht, war ihr Kommentar. Wir sind uns dann aber noch einig geworden, daß ich in einer Computer Hotline gearbeitet habe. Also am Telefon… meinte sie zu meiner Tätigkeit – wirklich schnell erkannt.

Neues gibt es in zwei Tagen – da hab ich Termin beim Vermittler. Naja, so 15 – 20 Angebote werd ich wohl bekommen… so mit Telefon. Ist ja schließlich Agentur für Arbeit…

Alles fängt mal klein an…

November 19th, 2006

…aber kaum auf der Welt hat man schon Kontakt mit großen Tieren.

Kater Catweazle und Enkel Jason

Oh Man… hatte ich eine Angst. Der Vierbeiner wiegt doppelt so viel wie ich, und seine Fingernägel zum Kratzen waren auch länger als meine. Ich hab mich einfach tot gestellt – es hat funktioniert. Er hat mich in Ruhe gelassen.

Ich muß meinem Opa mal sagen, daß er die Katzen füttern muß bevor ich zu Besuch komme. Naja, aber meine Windel war danach voll. Die hab ich von der Oma wechseln lassen – Strafe muß sein…

Ja, Hunger hatte ich danach auch wieder, aber mein Opa hat gesagt – davon kommen hier keine Bilder rein, weil die Webseite jugendfrei bleiben muß…

Euer Jason

Die Sandbox… ein Google Filter für zu schnelles Linkwachstum

November 15th, 2006

Der Einstieg in die SEO Welt (Suchmaschinenoptimierung) ist eigentlich ganz einfach. Auf diversen Webseiten und in gängigen Foren werden Tips und Tricks, leider auch Märchen, zur Genüge verbreitet. Ein immer wieder diskutiertes Problem ist die sogenannte Google Sandbox.

Bei der Sandbox handelt es sich um eine Art Filter, mit dem Google versucht Webseiten mit einem quasi unnatürlichem, durch gezielte Linksetzung verursachtem, Linkwachstum zu erkennen und in den Suchergebnissen vorübergehend auszuschließen. So eingestufte Webseiten werden unter den in den Linktexten benutzten Keywörtern über Monate hinweg in den Suchergebnissen nicht mehr gelistet. Besonders gravierend ist, dass neue Webseiten mit diesem Filtermechanismus besonders rechnen müssen, da für sie ein starkes Linkwachstum mit wiederkehrenden Linktexten unnatürlich erscheinen muß und somit zum Greifen des Filters führt.

Von daher sollte man bei neuen Webseiten den sicher notwendigen Linkaufbau sehr vorsichtig und mit ständig wechselnden Keywörtern betreiben. Hat die Domain ein gewisses Alter, über ein Jahr, erreicht kann der Linkaufbau beschleunigt werden. Allerdings scheint der Filter auch abhängig von den mehr oder weniger umkämpften Keywords unterschiedlich schnell zu greifen.

Wenn`s nun kälter wird

November 14th, 2006

Moin Moin… nun ist er da, der Herbst. Der Telekom hat er einen neuen Boss gebracht – den Rene Ackermann, mir einen Enkel. Aber es gibt da auch Sachen, auf die man nun verzichten muss. Meine geliebte Thüringer Rostbratwurst zum Beispiel. Weil für Grillen ist es nun draussen wirklich zu ungemütlich.

Die Heizkostenrechnung wäre eine Sache auf die ich gerne verzichten würde, aber gerade die wird wohl für die kommende Heizperiode besonders drastisch ausfallen… Aber laut Herrn Ackermann wird ja wenigstens die Telekom billigere Angebote machen. Da kann ich ja mal ne Kohle mehr auf den Ofen schieben.

Wieder mal die Telekom… am (Internet)ende

November 13th, 2006

Nun ist es so gut wie amtlich. Nach Ron Sommer wird auch wieder der (auch überbezahlte) Spitzenmanager Kai Uwe Ricke seinen Platz an der Spitze des Telekom Konzerns räumen (müssen).

Wenn man mal von den Steinen, die die Regulierungsbehörde der Telekom ständig in den Weg legt, absieht - so bestand auch seine, von Ron Sommer eingeführte, 4-Säulen Strategie außer der Zusammenlegung von Geschäftsfeldern hauptsächlich im Personalabbau. Bei aller sozialer Verantwortung, die der Konzern Deutsche Telekom dabei an den Tag gelegt hat – die Verlagerung von Produktionsprozessen in Billiglohnländer wurde ausgebaut. Die kränkelnde T-Aktie verlangt ihren Tribut.

Jüngstes Beispiel ist die Schließung des Service Desk Standortes Bamberg der IT – Tochter T-Systems in Oberfranken. Rund 120 Arbeitsplätze gehen trotz Protesten von Gewerkschaften und lokaler Politik zum Ende des Jahres 2007 verloren. Neuer Standort zur Leistungserbringung wird Budapest.

Nun soll der von der Tochter T-Mobile kommende Top-Manager Rene Obermann das schlingernde Schiff Deutsche Telekom in sicheres Fahrwasser steuern. Ob das der Telekom bei wegbrechendem Festnetzmarkt und immer wieder neuen Stolpersteinen durch die Regulierungsbehörde gelingt ist fraglich.

Weiterer Personalabbau ist zu befürchten…

Hallo Welt… ich bin da!

November 12th, 2006

Darf ich mich vorstellen… Jason Rene Schäller – presented by my Opa.

Jason Rene Schäller

10.11. 2006 um 02.34 Uhr war ich da. 3160 Gramm und 50cm lange der Stolz seines frischgebackenen Opas. Mal sehen, wohin mein Weg in diesem Leben führt – es wird hier immer mal was zu lesen geben.